Kranmontage – Einträgerbrückenkran

Modernisierung von Krananlagen

Zuverlässig und sicher

Im Laufe ihrer langen Nutzungs­dauer ändern sich die Anforderungen, die an Kran­anlagen und Kran­technik gestellt werden. Neue Betriebs­abläufe, gestiegene Sicherheits­ansprüche oder kosten- und wartungs­intensive Bauteile stellen Betreiber vor die Frage, wie der Wert einer Anlage erhalten und ihre Effizienz gesteigert werden kann. Statt einer bloßen Reparatur oder einer umfassenden General­überholung bietet sich oft die Modernisierung einer Anlange an. Sie ist kosten­günstig, da mit dem spezifischen Austausch einzelner Komponenten oder Systeme viele vorhandene Elemente weiter genutzt werden können und nicht die gesamte Anlage ersetzt werden muss. Zugleich bietet eine Modernisierung die Möglichkeit mit spezifischen Adaptionen die Produktivität einer Anlage nachhaltig zu sichern und ihre Sicherheit zu steigern.

Von der Beratung über die Planung bis zur Umsetzung einer Modernisierung können sich unsere Kunden auf das Know-how und die zukunfts­weisende Technik von STAHL CraneSystems verlassen.

  • Kompetente Lösungen für alle Modernisierungsanforderungen
  • Beratung, Planung und Umsetzung aus einem Guss
  • Planungs- und Kostensicherheit
  • Flexible und anpassungsfähige Technik für sämtliche Krantypen, Hub- und Kranbewegungen sowie Sicherheitsanforderungen
  • Kurze Lieferzeiten
  • Langfristig verfügbare Ersatzteile
  • Services vor Ort

Modernisierungen mit STAHL CraneSystems

Experten weltweit setzen auf Modernisierungen mit STAHL CraneSystems. Innovativ und bis ins kleinste Teil durchdacht setzen wir mit unserem Know-how verschiedene Modernisierungs­projekte mit höchster Sorgfalt um. Ob Austausch alter Fahr­werke, Nach­rüstung von Sensoren, Installation von Sicherheits­technik, Umstellung auf flur­freien Material­transport oder Erhöhung der Traglast – in allen Ländern beweisen unser Engineering und unsere Kran­technik immer wieder große Flexibilität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit.

  • Hochgezogener Einträgerbrückenkran auf freitragender Kranbahn hebt mit Seilzug SH Natursteinplatten in eleganter Stone Gallery.

    Durch die frei­tragende und hoch­gezogene Sonder­konstruktion der neuen Kran­bahn, ragt diese 3 Meter in den bestehenden breiten Hallen­bereich hinein. Dieser Bereich kann jetzt von beiden Kranen, die mit Seilzügen SH ausgerüstet sind, bedient werden.

  • Portalkran bei der Gattierung in einer Grundstoffmischanlage

    Bei der Gattierung bewegt sich der Portal­kran mit bis zu 63 m/min durch die Halle der Grundstoff­misch­anlage um die Lager­bunker anzufahren. Durch die kompakten Abmessungen von Fahr­werk und Seilzug konnte die neue Kran­anlage in die bestehende Halle integriert werden und trotzdem die benötigte Hubhöhe bieten.

  • Mehrere Kettenzüge ST werden in England für die Wartung und den Austausch von Bahnschienen eingesetzt.

    Mehrere Kettenzüge ST werden in England für die Wartung und den Austausch von Bahn­schienen eingesetzt. Hierbei sind alle Hebe­zeuge mit Spezial­last­aufnahmen ausgestattet. Damit die Kettenzüge synchron arbeiten werden sie zentral gesteuert.

  • Spezialkran mit zwei Seilzügen SH auf Spezialfahrwerk

    Die bestehende Kran­bahn und die niedrige Hallen­decke ließen nur wenig Platz für den neuen Kran. Die kompakten Seilzüge SH mit je 8 Tonnen Traglast im Tandem­betrieb laufen auf einem Spezial­fahrwerk zwischen den Kastenträgern.

  • Stapelkran mit Seilzug SH

    Die Basis für den speziellen Stapel­kran ist eine Sonder­lösung mit einem Seilzug SH 60 der für diese Anwendung mit einer zweirilligen Seil­trommel ausgestattet wurde. Per Teleskop-Hubmast werden die bis zu 5,7 t schweren Beton­elemente aus der Produktions­straße auf Transport­wagen gehoben. Durch die Modernisierung konnte der Umschlag von Fertig­elementen um bis zu 20 % gesteigert werden.

  • Sonderhängekrane mit Einschienenfahrwerk und hochgesetztem Kettenzug ST 20

    Die beiden Zweiträger-Hänge­krane dienen in einer Zimmerei zum Transport von Holz­balken und Fertig­wänden. Zwischen Hänge­kran und Dach­bindern bleiben nur wenige Zentimeter. Deshalb wurde der Kettenzug ST 20 hochgesetzt, um an Hub­höhe zu gewinnen.

  • Seilzug SH an Untergurtfahrwerk, die Kransteuerung ist am Gegengewicht montiert.

    Der zwei­geteilte Kran ist mit 5 Licht­schranken zur berührungs­losen Signal­übertragung zwischen den Kran­brücken ausgestattet. Gibt der Kran­führer den Befehl zum Verriegeln, bremst die Steuerung bei der Annäherung automatisch ab und verriegelt die Kranbrücken.

Weitere Informationen

Nahaufnahme eines explosionsgeschützen Schaltkastens an einem Seilzug von STAHL CraneSystems.

Explosionsschutz

Explosions­geschützte Kran­technik nach ATEX und IECEx sowie Wissen und Erfahrung aus über 90 Jahren Explosionsschutz.

 Explosionsschutz

Grafik eines LNG Terminals mit Tankschiff.

Liquefied Natural Gas

Die Engineering-Lösung für LNG-Trains und LNG-Tanks.

 Liquefied Natural Gas

Mehrere Kettenzüge ST werden in England für die Wartung und den Austausch von Bahnschienen eingesetzt.

Engineering

Ingenieure und Techniker entwickeln aus einer der größten Produkt­paletten individuelle Sonder- und Speziallösungen.

 Engineering

STAHL CraneSystems – intelligent solutions in lifting technology

Intelligent solutions

Digitalisierung, Vernetzung und intelligente Systeme – Industrie 4.0 verändert die Hebe- und Fördertechnikbranche.

 Intelligent solutions

Seilzug SH 60 Ex an einem Schwenkkran, motiert auf einen LNG-Tank.

EPC-Projekte

Weltweite Planung, Organisation und Realisierung von Hebe- und Kran­technik­projekten für EPC-Unternehmen.

 EPC-Projekte

Offshore Bohrinsel auf hoher See

Branchen

Produkte von STAHL CraneSystems sind täglich weltweit und in allen Branchen im Einsatz.

 Branchen